Anna Gasser

© Sportreport

Mit einem Big Air wird am Samstag in Chur der Snowboard-Weltcup 2021/22 eröffnet. Für Olympiasiegerin Anna Gasser sowie ihre beiden ÖSV-Teamkollegen Clemens Millauer und Moritz Amsüss ist der City-Event in der Schweiz ein früher Kräftevergleich mit der Konkurrenz.

„Das Training im Sommer und im Herbst war sowohl von der Qualität als auch von der Quantität her sehr gut. Ob am Mölltaler Gletscher, in Hintertux, am Stilfser Joch oder in Saas Fee – wir haben überall sehr gute Bedingungen vorgefunden und uns für die bevorstehende Olympia-Saison optimal einfahren können“, zeigt sich Gasser mit der Vorbereitung mehr als zufrieden. Quasi als Bestätigung, wie gut das Training verlaufen ist, packte die Kärntnerin in der Vorwoche in Saas Fee wieder einmal einen dreifachen Rückwärtssalto mit halber Drehung aus.

„In Saas Fee waren die Kicker groß gebaut, in Chur geht es jetzt wieder auf eine Rampe, auf die wir uns erst einstellen müssen“, betont Gasser. Die Anlage gab den Ridern beim ersten Training am Mittwoch dann tatsächlich auch einiges aufzulösen. „Die Sprünge gehen extrem weit hinunter, dafür ist die Landezone brutal kurz. Das sind Voraussetzungen, die es sehr schwierig machen, die Jumps sauber zu landen“, konkretisiert Clemens Millauer.

Erschwerend kommt noch die aktuelle Wetterlage im Kanton Graubünden dazu. Ein nächtlicher Föhnsturm mit Starkregen und warmen Temperaturen zog die Rampe dermaßen in Mitleidenschaft, dass die für Donnerstag geplant gewesenen Trainings der Snowboarder und Freeskier, die in Chur ebenfalls mit einem Big Air in den Weltcup starten, abgesagt werden mussten. „Die Vorzeichen hier sind alles andere als einfach. Jetzt heißt es einmal abwarten, welchen Einfluss das Wetter auf den Zustand der Rampe hat“, so Gasser.

ÖSV-Aufgebot für den Big-Air-Weltcup in Chur (SUI):
Damen (1):
Anna Gasser (K).

Herren (2):
Moritz Amsüss (TSV), Clemens Millauer (OÖ).

Programm (Änderungen vorbehalten):
Samstag, 23. Oktober 2021:

09.30 Uhr: Qualifikation Damen
11.40 Uhr: Qualifikation Herren
18.00 Uhr: Finale der Top-8-Damen und Top-10-Herren

Medieninfo ÖSV

21.10.2021