Alexander Grünwald (Austria Wien): „Der Sieg ist eine Erleichterung“

© Sportreport

In der 31. Runde der Tipico Bundesliga trafen in der Generali Arena die Mannschaften von Austria Wien und des Wolfsberger AC aufeinander.

Die Hausherren behielten die Oberhand und konnten sich mit 2:0 durchsetzen. Wir haben die Stimmen zum Spiel …

FK Austria Wien – WAC 2:0 (0:0)
Schiedsrichter: Oliver Drachta

Alexander Grünwald (FK Austria Wien):
… nach dem Spiel: „Der Sieg ist eine Erleichterung. Es war fast ein Pflichtsieg. Nun ist alles möglich. Kämpferisch war es 100%. Wir haben gewusst, dass die Chance kommen wird. Diese haben wir dann genützt, deshalb gehen wir heute als Sieger vom Platz.“

Robert Ibertsberger (Trainer FK Austria Wien):
… über das gewonnene Spiel: „Zweite Hälfte war besser – wir mussten in der Halbzeit ein wenig korrigieren, weil wir in der ersten Hälfte zu wenige Spieler in die Box gebracht haben. Wir haben auch ein wenig mehr Mut gebraucht. Es war dann um einiges besser, haben uns dann leider wieder selbst geschwächt, aber wie die Mannschaft dann gekämpft und Charakter gezeigt hat – großes Kompliment.“

… über die Chance, Platz 3 zu erreichen: „Wir fahren zum LASK und wollen auf Sieg spielen. Die Chancen sind da.“

Markus Kraetschmer (Manager FK Austria Wien):
… vor dem Spiel: „Die Ausgangslage ist klar – wir brauchen heute 3 Punkte.“

… über die Wichtigkeit der Europacup-Qualifikation: „Es ist sehr wichtig. Wir haben immer gesagt – unser Anspruch ist es, europäisch zu spielen. Wir wollen in Österreich eine Top-3 Mannschaft sein. Die Qualifikation würde uns Planungssicherheit geben.“

Christian Ilzer (Trainer WAC):
… über das Spiel: „Der Hauptgrund für die Niederlage war heute, dass wir in den Duellen viel zu wenig aggressiv waren. Da war die Austria überlegen. Aus dem Spiel heraus haben wir wenige Chancen zugelassen. Die Qualität für einen Sieg hat heute gefehlt, aber wir hätten zumindest 0:0 spielen müssen. Wir haben heute eine riesige Chance vergeben.“

… über die Chance auf den 3 Platz: „Die Rechnung ist ganz einfach. Wir gewinnen das Heimspiel, dann sind wir durch und in der Europa League.“

Alexander Kofler (WAC):
… nach dem Spiel: „Wir haben heute nie richtig auf den Endzweck gespielt. Mit einem Mann mehr dachten wir, dass das Momentum auf unserer Seite sei, doch nach dem 2:0 war es dann schwer. Es war nicht unser bestes Spiel.“

… über Platz 3: „Wir haben alles in der eigenen Hand. Unser Anspruch muss es sein, dass wir die 3 Punkte daheim gegen Sturm holen und ein anderes Gesicht als heute zeigen.“

Alfred Tatar (Sky Experte):
… über das Spiel: „Wenn der WAC heut 0:0 gespielt hätte, dann wäre man durch gewesen.“

… vor dem Spiel: „Das Spiel ist für mich schon jetzt, vor dem Spiel, klar – Der WAC macht heute den Deckel drauf.“

Anton Pfeffer (Sky Experte):
… nach dem Spiel: „Die Austria hat mit dem 2:0 das getan, was sie tun mussten, um nun noch Platz 3 erreichen zu können.“

… vor dem Spiel: „Die Austria hat nun wieder das Gefühl gewinnen zu können. (… ) Die Austria wird uns heute ein überraschendes Spiel zeigen – weil sie nicht noch ein Jahr ohne Europacup ertragen wollen.“

Presseinfo Sky Austria

19.05.2019